menüschließen

Hochzeitsreportage

Meine Hochzeitsreportagen beginnen ab 8 Stunden fotografischer Begleitung. Meist werde ich allerdings für 10 bis 12 Stunden gebucht. Gerne sende ich euch meine detaillierten Preisinformationen per Mail zu. Grundsätzlich gilt aber:

Gute Hochzeitsreportagen sind aufwendig, sie erfordern ein hohes Maß an Vor- und Nachbereitung. Ich möchte dabei möglichst nichts dem Zufall überlassen und um sowohl Euch als auch mir unangenehme Überraschungen zu ersparen, arbeite ich grundsätzlich mit doppeltem Equipment. All das hat natürlich seinen Preis.

Der Preis für eine Hochzeitsreportage von 8 Stunden beginnt bei 1.750,- Euro und beinhaltet alle im Folgenden aufgeführten Leistungen. Um Euch ein maßgeschneidertes Angebot zu unterbreiten, benötige ich jedoch ein paar Informationen. Deshalb gebt mir bitte bei jeder Anfrage, egal ob per E-Mail oder über das Kontaktformular, ein paar Einzelheiten zur geplanten Hochzeitsfeier (Wann? Wo? Wie lange? Wie viele Gäste?).

• Die Reportage beinhalten natürlich auch die Brautpaar- und Familienportraits im gebuchten Zeitraum.

• Die Menge der Fotos ist abhängig von der Gästeanzahl und dem Ablauf der Festivitäten. Eine Obergrenze an Fotos gibt es nicht, ebenso wenig wie eine Untergrenze.

• Alle Fotos werden individuell per Hand von mir bearbeitet.

• Die uneingeschränkten privaten Nutzungsrechte sind immer inklusive.

• Ich stelle euch die Fotos online in einer Galerie zu Verfügung (mit Passwort)

Zusatzoption „Engagement Shooting“

Das „Engagement Shooting“ dient quasi als Probe vor Eurem großen Tag. Falls Ihr Euch bei der Vorstellung, vor einer Kamera zu stehen, unwohl fühlt, ist dieses Probeshooting eine prima Möglichkeit, das Eis zu brechen. Während dieses Shootings erkläre ich Euch viel und gebe ich Euch selbstverständlich Hilfestellung beim Posen. Zudem sorge ich dafür, dass ihr Euch vor der Kamera wohlfühlt und mir vertrauen könnt.

Die Aufnahmen aus dem „Engagement Shooting“ eignen sich auch bestens als Motive für Eure Einladungskarten. Hier gilt dasselbe, wie bei der Hochzeitsreportage:

• Alle Fotos werden individuell per Hand von mir bearbeitet.

• Die uneingeschränkten privaten Nutzungsrechte sind immer inklusive.

• Ich stelle euch die Fotos online in einer Galerie zu Verfügung (mit Passwort)

 

Zusatzoption „Fotoalben“

Alben sind DIE Art, wie man sich seine Bilder anschauen und sie anderen zeigen sollte, als hochwertiger Druck. Denn bedeutsame Fotos gehören in ein Album. Fotos in einem Album anzuschauen, ist etwas komplett anderes, als Sie auf dem Bildschirm zu sehen.

Wenn Ihr ein Hochzeitsalbum wünscht, gibt es verschiedene Optionen, die Preise variieren nach Art, Größe und Umfang. Alle Alben haben einen edlen Leineneinband und hochwertiges, mattes Papier – Papier von der Qualität, welche auch bei sehr hochpreisigen Bildbänden zu tragen kommt. Und auch bei meiner eigenen Gestaltung bin ich ein Perfektionist: Euer Hochzeitsalbum designe ich bewusst mit sehr viel Liebe zum Detail, schlicht, zeitlos und geschmackvoll. Es besteht überwiegend aus großformatigen Fotos, so schaut Ihr sie Euch nämlich auch in zehn, zwanzig oder fünfzig Jahren immer noch gerne an.

Die Alben entwerfe ich dabei in drei Schritten für Euch. Zunächst suche ich treffsicher die schönsten Fotos für Euch aus und weiß genau, auf welcher Seite welches Bild die beste Wirkung entfaltet. Danach gebe ich Euch eine digitale Vorschau frei, so dass auf sehr komfortable Weise und mit wenigen Mausklicks Änderungswünsche übermittelt werden können. Erst nach der finalen Freigabe durch Euch gehen die Bücher abschließend in den Druck.

Abzüge / Prints

Auch um Abzüge Eurer Fotos kümmere ich mich sehr gerne für euch. Am einfachsten ist es, wenn Ihr Eure Bestellung direkt aus Eurer Galerie heraus aufgebt. Ich habe dort ein paar wirklich schöne Fotopapiere für Euch ausgesucht. Diese Bestellungen gehen direkt bei mir ein und ich leite Sie dann an ein Fotolabor meines Vertrauens weiter.

Das alles ist aber kein Muss, denn Ihr seid grundsätzlich völlig frei in der Wahl des Anbieters, der Euch die Fotos ausdrucken soll. Nur beachtet bitte: Es gibt viele verschiedene Anbieter, die hervorragende Qualität liefern – aber leider auch sehr viele wenig überzeugende Lieferanten. Ich kenne mich aus, berate euch gerne und habe viele gute Tipps für euch. Denn mit meinem kritischen Fotografen-Auge schaue ich immer ganz genau hin und achte bei all meinen Abzügen auf hervorragende Material- und Druckqualität.

 

Reise- / Fahrtkosten

Findet Eure Hochzeit weiter als 20 km von meinem Wohnort in Kelkheim im Taunus entfernt statt und reise ich mit dem eigenen PKW an, so berechne ich Fahrtkosten in Höhe von 0,30 Euro pro km.

Bei Anreise am Vortag, sowie bei Hochzeiten, die weiter als 100 km entfernt sind, stellt Ihr mir ein einfaches Hotelzimmer zur Verfügung, damit ich pünktlich und ausgeruht für euch da sein kann und mit euren Bildern im Gepäck auch wohlbehalten wieder nach Hause komme.

Gerne begleite ich Euch auch zu euren Hochzeiten auf deutsche Inseln oder ins Ausland, ihr tragt nur die tatsächlich anfallenden Reisekosten (Fähre, Zug, Flug, Transfer).

Gehts auch kürzer und vielleicht sogar günstiger?

Solltet Ihr unter der Woche heiraten beziehungsweise meine Dienste nur in einem kleineren Rahmen benötigen, schreibt mir bitte eine kurze Nachricht mit euren Plänen und Wünschen, damit ich euch ein individuelles Angebot erstellen kann. Kleinere Reportagen übernehme ich sehr gerne für Trauungen unter der Woche im Taunus und im Rhein-Main-Gebiet.

Ihr erreicht mich über das Kontaktformular am Ende dieser Seite oder per E-Mail unter benjamin@matthijs.de

FAQ

#Buchung

Wie können wir Dich am besten kontaktieren?

Ganz wie ihr mögt: Ihr könnt mir eine E-Mail schreiben, mir Eure Daten, Fragen und Wünsche per Kontaktformular zukommen lassen oder Ihr ruft mich einfach an:

0151 / 6111 2146. Und ja – das dürft Ihr gerne auch am Wochenende machen. Ich freue mich auf Euch!

Wie lange ist Deine Mindestbuchungszeit?

Meine Hochzeitsreportagen beginnen in der Saison ab 8 Stunden. Kleinere Reportagen übernehme ich sehr gerne für Trauungen unter der Woche im Taunus und im Rhein-Main-Gebiet.

Was müssen wir für eine Hochzeitsreportage investieren?

Rund um die Preisfrage habe ich euch eigens ein kleines Infopaket zusammengestellt. Schickt mir bitte einfach eine Nachricht über per E-Mail oder über das Kontaktformular. Dann sende ich euch umgehend meine Preise mit allen wichtigen Infos zu.

Wie können wir Dich kennenlernen, um zu sehen, ob Du wirklich der richtige für uns bist?

Wir können jederzeit telefonieren, skypen oder uns auch einfach mal persönlich auf einen Kaffee treffen. Ihr seid herzlich eingeladen, mich ganz in Ruhe kennenzulernen, bevor ihr euch entscheidet. Einen ersten Eindruck von mir bekommt ihr hier.

Wenn wir Dich für 8 Stunden buchen, können wir die Zeit auf morgens und abends oder sogar auf zwei Tage aufteilen?

Das geht leider nicht. Die gebuchte Zeit zählt immer nur für den zusammenhängenden Zeitraum, Leerzeiten zählen trotzdem als Reportagezeit.

Wo kann man Dich buchen? Und wie ist das mit den Kosten für die Anreise?

Überall! Ich lebe in Kelkheim im Taunus. Egal ob Norden, Süden, Osten oder Westen, bundesweit, europaweit oder weltweit: Findet Eure Hochzeit weiter als 20 km von meinem Wohnort in Kelkheim im Taunus entfernt statt und reise ich mit dem eigenen PKW an, so berechne ich Fahrtkosten in Höhe von 0,30 Euro pro km.

Bei Anreise am Vortag, sowie bei Hochzeiten, die weiter als 100 km entfernt sind, stellt Ihr mir ein einfaches Hotelzimmer zur Verfügung, damit ich pünktlich und ausgeruht für euch da sein kann und mit euren Bildern im Gepäck auch wohlbehalten wieder nach Hause komme.

Gerne begleite ich Euch auch zu euren Hochzeiten auf deutsche Inseln oder ins Ausland, ihr tragt nur die tatsächlich anfallenden Reisekosten (Fähre, Zug, Flug, Transfer) und wir vereinbaren dafür eine Pauschale, so dass Ihr finanzielle Planungssicherheit habt.

Können wir bei Dir auch erstmal nur einen oder auch mehrere Termine reservieren und uns später entscheiden?

Da ich gerade für beliebte Termine oft mehrere Anfragen erhalte, kann ich Hochzeitstermine über einen längeren Zeitraum nur bei fester Buchung reservieren.

Wann ist der beste Zeitpunkt, um Dich zu buchen?

In der Tat schon so früh wie möglich. Die beliebtesten Termine werden gerne schon ein Jahr vor der Hochzeit gebucht – und ich kann leider jeden Termin nur ein einziges Mal vergeben.

Wann müssen wir die Hochzeitsfotos bezahlen?

50% zahlt ihr bei Buchung an, den Rest zahlt Ihr innerhalb von zwei Wochen nach der Hochzeit. Wenn ihr im Ausland lebt, wird der Restbetrag bereits eine Woche vor der Hochzeit fällig.

Erhalten wir eine schriftliche Bestätigung der Buchung und eine Quittung der Anzahlung?

Zu jeder Zahlung erhaltet Ihr von mir eine ordentliche Rechnung, die Buchung erfolgt über einen schriftlichen Vertragsabschluss. Den Vertrag sende ich euch im Vorfeld mit dem Angebot zur Ansicht zu.

Die Bilder auf Deiner Homepage gefallen uns sehr. Aber das sind ja nur Auszüge. Wie würde denn so eine komplette Hochzeitsgalerie aussehen?

Das zeige ich Euch liebend gerne. Ich habe bereits einige schöne Hochzeiten in petto, die ihr euch komplett ansehen könnt – vom ersten bis zum letzten Foto.

Wir haben ein tolles Foto von einem anderen Fotografen gesehen, welches uns super gefällt, können wir uns solche Motive wünschen?

Eine Grundvoraussetzung für unsere Zusammenarbeit ist es, dass euch die Fotos gefallen, die ich selber mache. Zu meiner Philosophie gehört, bei jeder Hochzeit die Momente einzufangen, die einzigartig zu dem jeweiligen Brautpaar passen und dies ganze durch meinen eigenen Stil zum Ausdruck zu bringen. Fremde Bildideen umzusetzen und nachzuahmen würde von der Einzigartigkeit Eurer Hochzeit ablenken.

Fotografierst Du nur Hochzeiten?

Ich fotografiere überwiegend Hochzeiten nehme aber auch andere Fotoaufträge an. Sehr gerne mache ich neben (Familien-) Portraits auch Aufnahmen von Euch mit Euren Hunden oder Pferden. Die entsprechenden Portfolios könnt ihr hier sehen:

www.matthijs.de

#Hochzeitstag

Wie würdest Du Deine Art zu fotografieren beschreiben?

Meine Reportagen und Shootings laufen sehr ruhig und unaufgeregt ab. Ich bin zwar stets präsent und immer für Euch da, aber nie aufdringlich oder im Vordergrund. Denn die Bühne gehört an diesem Tag einzig und allein Euch. Um wirklich alle Facetten des Tages abdecken zu können, werde ich mich viel bewegen aber ihr werdet Euch am Ende wundern, wie viel Zeit wir gemeinsam verbracht haben, ohne dass Ihr mich wirklich wahrgenommen habt. Denn ich ziehe es vor, während der Reportage im Hintergrund zu agieren, um Emotionen und Aktionen unbeeinflusst fotografieren zu können. Ich bin sehr anpassungsfähig und bemüht, als Gast wahrgenommen und behandelt zu werden, so dass sich alle wohl mit mir fühlen.

Und die Portraits? Wir standen noch nicht oft vor der Kamera.

Bitte macht Euch keine Sorgen, seid ganz entspannt. Die Portraitshootings laufen bei mir ganz relaxt und spielerisch ab. Ich lasse euch Zeit durchzuatmen und auf das bisher Erlebte zurückzublicken Ich werde dafür sorgen, dass es Euch während des Shootings gut geht, dass Ihr Spaß habt und Euch einfach nur rundum wohl fühlt. Denn nur so entstehen am Ende wunderbar authentische und vor allem schöne Bilder. Wichtig ist auch, dass uns währenddessen nicht andere Gäste folgen, um auch Fotos zu machen.

Mit welchem Equipment fotografierst Du?

Meiner Meinung nach sollte die Marke der Kamera keine Rolle spielen. Ihr könnt Euch sicher sein: Mein Equipment befindet sich immer auf dem neusten technischen Stand. Das heißt auch, dass alle Aufnahmen schon in der Kamera auf zwei separaten Speicherkarten gleichzeitig gespeichert werden, um unangenehmen Überraschungen vorzubeugen. Vor Ort habe ich zudem stets mehrere Kameras dabei um eventuelle technische Ausfälle zu kompensieren.

Schaust Du Dir vorab die Location an?

Meiner Meinung nach bietet mir dies keinen Vorteil, sich die Hochzeitslocation im Voraus anzuschauen, da die Situation vor Ort am Hochzeitstag meist komplett anders ist, als noch ein paar Tage zuvor. Als erfahrener Hochzeitsfotograf bin ich eigentlich für jede Situation passend ausgerüstet. Für mich ist es ausreichend z.B. direkt vor der Trauung mir die Gegebenheiten in der Kirche anzuschauen und dann mein Equipment entsprechend einzustellen.

Wann geht es los an unserem großen Tag? Wann beginnst Du mit der Reportage?

Die Antwort auf diese Frage ist denkbar einfach: Immer dann, wann ihr wollt. In der Regel macht es Sinn, etwa 2 Stunden vor der Trauung zu starten, damit ich die Vorbereitungen für Euch fotografieren kann. Die aufregende Mischung aus Spannung und Vorfreude kann man förmlich spüren und auf den Bildern später auch sehen. Die Aufnahmen vom „Getting Ready“ stellen sich hinterher meist als besonders wertvoll heraus. Schließlich macht Ihr Euch meist noch getrennt voneinander zurecht. Dank der Bilder könnt Ihr dann im Nachhinein auch an diesen einmaligen Momenten des jeweils anderen teilhaben.

Der Pastor sagt, dass in der Kirche keine Fotos gemacht werden dürfen. Bekommen wir trotzdem welche aus der Kirche?

Nein, keine Chance, denn es gilt das jeweilige Hausrecht und dagegen werde ich nicht verstoßen. Es gibt immer wieder Kirchen in denen man gar nicht oder nur stark eingeschränkt fotografieren darf. Es liegt für jede Location an Euch, sich im Voraus um eine Erlaubnis zu bemühen, dass dort auch fotografiert werden darf.

Bist Du auch in den intimen Momenten mit der Kamera dabei, z.B. wenn das Brautkleid angezogen wird?

Ich fotografiere grundsätzlich keine Personen, in Situationen, in denen sie sich unwohl fühlen. Die Braut bestimmt, in welchen Momenten der Vorbereitung sie mich dabeihaben möchte und in welchen nicht. Oft beschäftige ich mich beispielsweise im Nebenraum mit dem Fotografieren von Details von Ringen, Einladungskarten etc. während das Brautkleid angezogen wird, um dann erst wieder dazu zu kommen, wenn die letzten Knöpfe geschlossen werden.

Wie stark greifst Du ein? Wie viel arrangierst, inszenierst und stylst Du vor Ort?

Im Normalfall greife ich tatsächlich gar nicht ein. Ich gebe Euch im Vorfeld zwar einige Tipps, aber wenn zum Beispiel beim „Getting Ready“ Euer Bügeleisen neben dem Brautkleid steht, räume ich es nicht weg. Und auch übertriebene Bildbearbeitung, so dass ihr zwar ausseht, wie Topmodels, Euch aber niemand mehr erkennt, unterlasse ich. Ich verewige Euch und Eure Liebe zueinander so, wie Ihr seid. Und ich dokumentiere den großen Tag Eurer Hochzeit genauso, wie er ist. Das macht Eure Hochzeitsfotos - ästhetische, künstlerische und natürlich auch professionell nachbearbeitete Bilder - letztlich viel beeindruckender. Nur so werden es wirklich und authentisch Eure Fotos.

Was machen wir, wenn es regnet?

Auf keinen Fall den Kopf in den Sand stecken. Das Wetter an eurem Hochzeitstag wird später zu euren Erinnerungen gehören. Und das Wetter könnt weder Ihr noch ich beeinflussen. Daher solltet Ihr Eure Stimmung nicht davon abhängig machen. Ich blende niemals Regenwetter in den Fotos aus, sondern mache daraus einen Teil eurer Geschichte. Zudem kann man auch bei Regen zauberhafte Fotos machen, ohne dass Ihr hinterher völlig durchnässt seid. Das wichtigste ist, dass ihr strahlt.

Wie sieht es mit Deiner Verpflegung aus?

Wenn ich Euch den ganzen Tag begleite, liegt es auch in Eurem Interesse, dass ich gut verpflegt werde und nicht irgendwann halb dehydriert und verhungert unter nachlassender Konzentration leide. Ich erwarte dabei keinesfalls, genauso verpflegt zu werden, wie die Gäste. Ein einfaches Nudelgericht oder ein leckeres Schnitzel tut es auch. Ich bin da unkompliziert. Und es versteht sich von selbst, dass ich während meiner Arbeitszeit nur alkoholfreie Softdrinks konsumiere.

#Nach der Hochzeit

Wie und wann bekommen wir unsere Bilder?

Eure Fotos bekommt ihr innerhalb von 6 Wochen nach eurer Hochzeit. Die Bilder stelle ich euch als Onlinegalerie zur Verfügung. Zu dieser Galerie bekommt ihr zwei Zugänge, euren ganz privaten und einen zweiten, zum Teilen mit Freunden, Verwandten und Bekannten. Über euren privaten Zugang habt ihr die Möglichkeit, einzelne Bilder, die außer Euch niemand sehen soll, als „privat“ markiert auszublenden. Alle Bilder können in voller Auflösung aus der Galerie heruntergeladen oder auch direkt über diverse Social Media Kanäle geteilt werden. Ferner besteht die Möglichkeit, direkt aus der Galerie heraus Abzüge bei mir zu bestellen. Das ist aber kein Muss, natürlich könnt ihr auch die heruntergeladenen Bilder nutzen, um bei einem Anbieter Eurer Wahl Abzüge zu ordern, gerne berate ich Euch dabei.

In welcher Qualität und Auflösung lieferst Du die Hochzeitsfotos?

Ihr erhaltet eure Hochzeitsfotos online und zwar hochauflösend, so dass ihr sogar große Poster von euren Hochzeitsfotos anfertigen könnt. Die Hochzeitsbilder sind weder geschützt noch mit Wasserzeichen versehen. Eure online Galerie ist für mindestens neun Monate verfügbar und Ihr könnt sie stets in voller Auflösung herunterladen.

Erhalten wir alle Hochzeitsfotos, die Du vor Ort machst?

Ihr erhaltet von mir alle guten und bearbeiteten Bilder. Zu meinem Service gehört es, dass ich die Bilder vorab für euch kuratiere und dabei unscharfe Bilder, Fehlschüsse, doppelte Fotos, Fotos, auf denen Personen unvorteilhaft getroffen sind und ähnliches aussortiere.

Wie viele Bilder bekommen wir?

Die Menge der Fotos ist abhängig von der Gästeanzahl und dem Ablauf der Festivitäten. Eine Obergrenze an Fotos gibt es nicht, ebenso wenig wie eine Untergrenze. Nachdem ich die Bilder für euch kuratiert habe, ich arbeite dabei gerne nach dem Grundsatz „lieber Klasse, statt Masse“, kann man für eine Hochzeitsreportage von 8 Stunden aber mit einer Auswahl von 300 – 400 Bildern rechnen. Ich werde Euch nichts vorenthalten und von Eurem Hochzeitstag wird nichts fehlen.

Werden auf den Fotos alle Gäste zu sehen sein?

Ich fotografiere in erster Linie eine Reportage, suche einzigartige Situationen, Emotionen und Momente. Daraus entsteht sowohl bei jedem einzelnen Bild als auch in der Summe aller Bilder eine Bildgeschichte. Das bedingt aber auch, dass nicht unbedingt alle Gäste auf den Bildern zu sehen sind. Meine Erfahrung nach gibt es auch immer wieder Gäste, die nicht fotografiert werden möchten.

Sind die Fotos bearbeitet?

Mein Anspruch ist, dass meine Aufnahmen vor allem durch ihre Bildsprache überzeugen. Dabei ist die abschließende Bildbearbeitung ein elementarer Bestandteil meiner künstlerischen Arbeit. Ziel ist es, das allerbeste aus jeder Aufnahme herauszuholen, wobei ich großen Wert auf Natürlichkeit lege. Daher erfolgt die Bearbeitung mit sehr viel Sorgfalt, Fachwissen und Liebe zum Detail. Ihr sollt letzten Endes von mir ein Auswahl Lieblingsbilder erhalten, zum Bestaunen, Zeigen, Verschicken und Ausdrucken, nicht eine Vielzahl liebloser Dateien, die in einem Festplattenordner vergessen werden. Dies betrifft sowohl die Reportage- als auch die Portraitfotos gleichermaßen.

Können wir auch die Rohdaten (RAW) der Hochzeitsfotos von Dir erhalten?

Rohdaten sind, wie der Name schon sagt rohe, uneditierte, unsortierte Daten. Während der Bearbeitung passe ich unter anderem die Farbgebung, Belichtung aber auch die Komposition an, um Euch ein fertiges Produkt zu liefern, dass meinen Qualitätsansprüchen entspricht. Denn das gehört zu meinem Anspruch als Fotograf. Rohdaten hingegen sind ein unfertiges Produkt und mitunter weit von dem entfernt, was ich perfekt nennen würde. Rohdaten entsprechen nicht dem Standard, den ich mir für meine Arbeiten gesetzt habe und ich möchte daher nicht, dass diese Dateien mich und meine Arbeit in irgendeiner Form repräsentieren. Die Bearbeitung der Bilder ist ein elementarer Bestandteil meines Bildstils und gehört deshalb zwingend dazu.

Wir lieben Fotos in Farbe, wie auch in schwarz / weiß. Bekommen wir zwei Versionen von jedem Bild?

Ihr bekommt für jedes Eurer Bilder eine individuelle Version – in Farbe oder schwarz / weiß – und das hängt davon ab, welcher Stil meiner Meinung nach zu dem jeweiligen Bild passt. Wie sagte schon Ted Grant: „Wenn Du Menschen in Farbe fotografierst, dann fotografierst Du ihre Kleidung. In Schwarzweiß fotografierst Du ihre Seele.“ Entsprechend gibt es Motive, bei denen schwarz / weiß die Bildwirkung noch deutlich verstärkt, da der Blick nicht etwa durch etwa Buntes im Hintergrund von den Emotionen im Vordergrund abgelenkt wird. Solltet Ihr einzelne Bilder lieber doch in Farbe oder schwarz / weiß wünschen, so ist das kein Problem. Bei einer größeren Anzahl würde ich Euch für meinen Bearbeitungsaufwand jedoch ein separates Angebot machen. Wenn ihr mir jedoch von vorneherein sagt, dass Ihr nur das eine oder das andere wollt, ist das auch okay für mich.

Retuschierst Du auch Hochzeitsfotos?

In der Hochzeitsfotografie gibt es unterschiedliche Ansätze. Zu meiner Philosophie gehört es, Euch so authentisch wie möglich einzufangen, ein freudiges und zugleich realistisches Bild Eurer Hochzeit in meinen Reportagen abzubilden. Mal einen störenden Pickel zu entfernen, gehört dazu. Übertriebene Bildbearbeitung, so dass ihr zwar ausseht, wie Topmodels, Euch aber niemand mehr erkennt, unterlasse ich jedoch.

Können wir die Hochzeitsfotos selber frei verwenden?

Ihr bekommt von mir jeweils ein einfaches Nutzungsrecht an den Fotografien für die private Nutzung. Somit dürft Ihr Eure Hochzeitsfotos im privaten Bereich frei verwenden und auch vervielfältigen. Dazu zählen natürlich auch die sozialen Netzwerke. Solltet Ihr jedoch Anfragen von anderen Dienstleistern (beispielsweise Stylisten, Floristen, DJ, Location,…) bezüglich der Hochzeitsfotos zu deren Eigenwerbungszwecken erhalten, bitte ich Euch, mit mir Rücksprache zu halten, denn der Vertrag beinhaltet keine kommerzielle Nutzung durch Dritte.

Können wir auch nachträglich noch ein Fotoalbum / Fotobuch bestellen?

Klar, das ist überhaupt kein Problem. Ihr könnt jederzeit ein Album Eurer Hochzeitsfotos bestellen, die Angebotsliste ist für Euch ein Jahr lang gültig.

Wie schaut es mit Duplikaten von Alben aus? Gibt es die eventuell günstiger?

Solltet Ihr zusätzliche Exemplare wünschen, beispielsweise um sie den Trauzeugen, Geschwistern, Eltern, Großeltern oder anderen Angehörigen oder Freunden zu schenken, so lasst mich die gewünschte Stückzahl wissen, ich erstelle Euch dann ein individuelles Angebot.

Wenn wir ein Album möchten, wie lang ist die Lieferzeit?

Das hängt ganz vom Hersteller ab, kann aber schon mal bis zu drei Monate dauern.

#Wichtig

Bietest Du auch Hochzeitsfilme an?

Nein, denn meiner Meinung nach kann man nicht beides gleichzeitig auf hohem Niveau ausüben. Ich kann Euch bei Bedarf aber gerne den Kontakt zu sehr guten Hochzeitsfilmern vermitteln.

Was ist für Dich denn wichtig, wenn du unsere Hochzeit fotografierst?

Es gibt einige grundsätzliche Dinge, die mir das Leben deutlich erleichtern, für Euch eine wunderschöne Hochzeitsreportage zu fertigen.

Ein nicht unwichtiger Aspekt ist zum Beispiel, wie die Räume aussehen, in denen Ihr Euch vorbereitet. Euch sollte bewusst sein, dass ich Euch in intimen Momenten und Orten vor der Linse habe. Ein unaufgeräumtes Hotelzimmer wird auch auf Euren Hochzeitsfotos ein unaufgeräumtes Hotelzimmer bleiben. Und Euer Zimmer aus Kindertagen im Haus Eurer Eltern wird auch auf Euren Hochzeitsfotos aussehen, wie ein Kinderzimmer. Ihr feiert diesen besonderen Tag nur ein einziges Mal in Eurem Leben.

Wir alle wollen doch, dass die Fotos da so präsentabel wie möglich aussehen.

Ein weiterer Tipp lautet: Versucht an eurem Hochzeitstag loszulassen und nach der langen Planungsphase das Fest zu genießen. Verabschiedet Euch von der Vorstellung, dass alles ganz perfekt wie geplant ablaufen musste. Schon John Lennon sagte: „Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen.“ Es ist eure Hochzeit und das Fest eurer Liebe. Ich freue mich immer über viel Deko und Details, aber die schönsten Fotos gibt es, wenn ihr entspannt feiert. Also: Feiert und lasst Euch feiern!

Ich habe im Übrigen überhaupt nichts dagegen, wenn Gäste im normalen Umfang Fotos Eurer Hochzeit machen. Die Betonung dabei liegt aber auch „normal“. Denn manchmal nimmt das leider fast professionelle Züge an, so dass ich in meiner Arbeit eingeschränkt werde und manche Szenen nicht so fotografieren kann wie ich sie sehe. Das klassische Beispiel an dieser Stelle: Wenn es mir in der Kirche beim Einzug den Bräutigam oder die Braut nicht mehr möglich ist, durch die vielen in den Gang gehaltenen Smartphones, etwas zu sehen, so erhaltet ihr am Ende einfach nicht die Erinnerungen an den Tag, die ihr verdient habt. Bitte kommuniziert Euren Gästen, dass auch Sie das Fest genießen sollen und nicht jedes Bild festhalten müssen. Denn dafür habt Ihr ja schließlich mich beauftragt.

Auch weitere fotografierende Dienstleister, wie beispielsweise fotografierende DJs, finde ich nicht gut, denn ich lege ja schließlich abends nicht auch nebenbei noch Platten auf.

Achtet bitte grundsätzlich bei allen Anbietern, mit denen ihr am Hochzeitstag Zeit verbringt darauf, dass sie euch wirklich sympathisch sind. Das Bauchgefühl ist dabei entscheidend. Eine positive Grundstimmung ist immer gut für die Fotos und wenn z.B. das Brautstyling morgens in einem entspannten Rahmen stattfindet, dann kann man das auch auf den Fotos sehen.

Ein Tipp noch an die Damen: Bitte kommt nicht auf die Idee, am Makeup zu sparen. Wobei sich das jetzt nicht auf die Menge bezieht, sondern auf die Qualität und den Preis. Gutes Makeup sieht man auf Fotos, schlechtes leider auch.

 

Am Ende bleibt nur noch zu sagen: Dies wird Euer Tag! Genießt ihn maximal und verbringt Ihn mit den Menschen, die Euch mögen und lieben.

Kontakt

Bitte hinterlasst mir auch Eure Telefon- beziehungsweise Handynummer, damit ich Euch zurückrufen kann. Da eine Hochzeit immer etwas sehr persönliches ist, möchte ich mich auch gerne persönlich bei Euch vorstellen. Auf diesem Wege können auch gleich die wichtigsten Details ausgetauscht werden. Ich melde mich, wenn möglich, noch am selben Tag.

Euer Benjamin Matthijs

 

Mobil: 0151 / 6111 2146

E-Mail: benjamin@matthijs.de

 

Fischbacher Straße 34

65779 Kelkheim im Taunus

 

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz: DE310198918

senden

Benjamin Matthijs Lichtwerk

im Taunus, Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus

Benjamin Matthijs

Fischbacher Straße 34

65779 Kelkheim (Taunus)

 

PARTNER:

Benjamin Matthijs Lichtwerk

im Taunus, Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus